Westküste Amerika

Westküste AmerikaVon San Francisco fahren wir, einen großen Teil über den Highway 1, in Richtung Los Angeles. Wir reisen nun entlang der Westküste von Amerika.

Wir haben auf dieser Route 2 Übernachtungen eingeplant, eine in Monterey und eine in Santa Barbara.

Highway 1 CAHighway 1

Highway 1 ist bestimmt nicht der schnellste Weg von San Francisco nach Los Angeles aber es lohnt sich!

Der lange, manchmal schmale und kurvige Highway 1 bietet einem Aussichten über wunderschöne Landschaften. Auf der Seite Tripadvisor könnt ihr Erfahrungsberichte von anderen Touristen lesen, die diese Route schon einmal gefahren sind.

Ab San Francisco braucht man etwa 2,5 Stunden bis Monterey. Fahrt ihr mit dem Wohnwagen durch Amerika? Plant dann für diese Route etwas mehr Zeit ein.

Ihr könnt am besten etwas mehr Zeit einplanen für den Weg, sodass ihr ein paar Stopps auf dem Highway 1 von Kalifornien machen könnt.

Als Fahrer möchte man natürlich auch so viel wie möglich von der schönen Aussicht genießen. Der Highway 1 von San Francisco nach Los Angeles ist viel weniger voll und fahrt sich ein Stück entspannter als die entgegen gesetzte Richtung.

Monterey

Monterey ist eine der Historischen Sehenswürdigkeiten von Kalifornien.

Wenn man durch Amerika reist kann man natürlich nie alle Sehenswürdigkeiten sehen und bei allen Attraktionen mitmachen. Auch Monterey hat viele Sehenswürdigkeiten. Fahrt hier auf jeden Fall den 17 Mile Drive.

17 Mile Drive

Lone CypressDer 17 Mile Drive in Monterey ist ein besonders schöner Weg.

Der Höhepunkt des 17 Mile Drive war für uns der Lone Cypress Tree und Pebble Beach.

Der Lone Cypress ist der am meisten fotografierte Baum in ganz Kalifornien und ist geschätzte 250 Jahre alt.

Der Baum wird inzwischen mit Kabeln gerade gehalten und die Wand dient als Stütze.

Pebble BeachWir liefen am frühen Morgen über den Pebble Beach als wir ein Geräusch hörten, dass wir zuerst nicht erkannten.

Der Zoom unserer Kamera hat uns letztendlich Antwort gegeben. Das Geräusch kam von Seelöwen die auf den Felsen im Meer lagen.

Nehmt euch genug Zeit für den 17 Mile Drive. Mit ein paar Zwischenstopps ist man ungefähr 1,5 Stunden unterwegs.

Wir sind den Drive am frühen Morgen gefahren. Wenn wir diese Route noch einmal fahren, so werden wir dies gegen Abend tun, da das Risiko auf Nebel dann geringer ist.

Sebastian's Store and Cafe

Sebastian's StoreEine Reise durch Amerika bedeutet nicht zwangsmäßig Fastfood essen. Das Land ist wohl für seine vielen Fastfood Restaurants bekannt, trotzdem kann man auch gesundes Essen in Amerika finden.

Belegtes BrötchenZwischen Monterey und Santa Barbara am Highway 1 gibt es ein tolles kleines Café, das Sebastian's General Store-Cafe.

Auf der Webseite von Yelp könnt ihr Erfahrungsberichte von anderen Menschen lesen, die dieses Café an der Westküste Amerikas auch besucht haben. So ein leckeres und gigantisches belegtes Brötchen habe ich zu Hause noch niemals gegessen!

Nach dieser herrlichen Mahlzeit sind wir weiter gefahren nach Santa Barbara. Zwischendurch haben wir noch einen Halt bei Avila Beach eingelegt.

Santa BarbaraSanta Barbara

Hafen Santa BarbaraIn Santa Barbara findet man große Palmen, einen wunderschönen Strand und einen prächtigen Hafen.

Charakteristisch für die Stadt sind die vielen weißen Häuser mit ihren roten Dächern.

Viele Promis wohnen in Santa Barbara. So hat zum Beispiel Oprah Winfrey hier ein Haus das einem Schloss gleicht.

Wir übernachten 1 Nacht in Santa Barbara und reisen den nächsten Tag weiter zu dem letzten Ort unserer Reise, Los Angeles.

Malibu BeachMalibu Beach

Banner Malibu Film FestivalMalibu Beach ist der letzte Zwischenstopp von unserer Reise auf dem Highway 1.

Von Malibu aus fahren wir in etwas weniger als einer halben Stunde, wieder über den Highway 1, nach Venice Beach.

Am Strand von Malibu wohnen viele reiche Menschen und ein paar Promis. Mel Gibson und Richard Gere haben hier unter anderen ihr (zweites) Haus.

In Malibu findet jedes Jahr auch das Malibu Film Festival statt. Bei dem Festival sind wir nicht gewesen aber wir haben überall die Reklame für dieses Fest gesehen.

banner reisen durch amerika